Impressum/Datenschutz   Internes  

Der Chor Kronshagen

Am 8.April 1919 gründeten 17 sangesfreudige Männer in Kronshagen den "Kronshagener Volkschor". Bereits 9 Monate später zählte der Verein 94 Mitglieder. Zu dieser Zeit hatte Kronshagen etwa 1.600 Bürger. Der erste Vorsitzende des Vereins war Rudolf Köhler und der erste Chorleiter des Männerchores war Theodor Andresen.

Die traditionelle Fahnenweihe des "Gesangvereins Kronshagen und Umgebung" – so hieß der Verein inzwischen – wurde am 21. Mai 1922 begangen. Die in Kurbelarbeit hergestellte Vereinsfahne trägt die Inschrift: "Holt tohopen".

Im Jahre 1951 entschloss sich der Vorstand, neben dem Männerchor auch einen gemischten Chor zu bilden. Die Sänger schlossen sich mit Mehrheit diesem Vorschlag an. Leider hatte dieser Beschluss nur 10 Jahre Bestand. Von 1961 bis 1968 wurde wieder nur im Männerchor gesungen und erst zum 50jährigen Jubiläum, also 1969, wurde erneut ein gemischter Chor gegründet, der bis heute Bestand hat.

Chor 2010

Das 50jährige Jubiläum wurde am 6.September 1969 im "Ballhaus Eichhof" festlich begangen. Der gemischte Chor feierte dort mit seinen Auftritten eine gelungene Premiere. Im Februar 1971 trat der gemischte Chor zum ersten Mal bei der Veranstaltung "Kiel singt und spielt für Kiel" auf.

Bis zum 75jährigen Jubiläum wurde der Chor von den Chorleitern Theodor Andresen (1919 - 1932), Thomas Petersen (1932 - 1951) und Günter Schrape (1951 - 1981) geleitet. Den Chorleitern zur Seite standen als Vorsitzende  Rudolf Köhler (1919 - 1920), Karl Nath (1921 - 1922), Heinrich Wöhlk (1922 - 1923), Thomas Petersen (1923 - 1951), Alfred Raasch (1951 - 1952), Rudolf Meyer (1952 - 1972) und Paul Saß (1973 - 1992).

Das 75jährige Jubiläum wurde am 8. April 1994 im neuen Bürgerhaus der Gemeinde Kronshagen mit einem Festkonzert gefeiert. Neben dem Gesangverein Kronshagen traten als Gastchöre der Holstein-Chor Neumünster sowie der Männerchor Moorenbrunn, Nürnberg, auf. Chorleiter des Gesangvereins Kronshagen war Claus Merdingen, der den Chor von 1981 bis 2001 leitete.

Von 1992 bis 2007 war Johannes Hülsbeck Vorsitzender des Chores. Von März 2007 war Annemagret Kühntopf als Vorsitzende im Amt, seit Februar 2013 Susanne Clormann-Lüning. Am 31. März 2015 wurde Annemagret Kühntopf zur 1. Vorsitzenden des Chores Kronshagen gewählt.

Chorleiter seit dem Jahre 2001 ist Imre Sallay.

Imre Sallay übernahm mit dem Chor Kronshagen (inzwischen wurde diese Vereinsbezeichnung gewählt) einen Chor mit einem breiten Repertoire. Sein Ziel war es von Anfang an, diesen umfangreichen Schatz an Liedern zu pflegen und seine langjährige Erfahrung mit professionellen und Laienchören beizusteuern, und auch neue Titel, neue Stilrichtungen zu erschließen. So wird jede Probe – nach der "rituellen Stimmbildung" – für das Feilen an Altbewährtem und für das Üben an neuen Liedern verwendet. Dabei werden häufig stimmspezifische Ratschläge für jede Stimmgruppe erteilt. "Jede Chorprobe ist auch eine Gesangstunde" – nach diesem Motto wird intensiv gearbeitet. Doch soll diese Arbeit nicht nur persönliche Entwicklung, sondern auch Spaß, Freude am Ausdruck und Entspannung in der Gemeinschaft bringen.

Am 29. September 2019 wurde dem Chor Kronshagen in einem Festakt die vom Bundespräsidenten verliehene Zelter-Plakette überreicht. Siehe dazu auch unter Ehrungen und unsere Presseseite.

Der Chor Kronshagen hat zur Zeit (März 2021) 94 Mitglieder, davon 68 aktive Sängerinnen und Sänger: 22 im Sopran, 28 im Alt, im Tenor 11 und im Bass 7. Neue Sängerinnen und Sänger sind uns stets herzlich willkommen. Sie können aber auch, wie bereits 26 Mitglieder, "Förderndes Mitglied" des Chores werden und dadurch am Vereinsgeschehen teilnehmen. Unsere Proben finden dienstags von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr im Bürgerhaus Kronshagen statt.

Berichte über Ehrungen und andere besondere Ereignisse


Ehrungen 2019

foto_kn-sj_5_k2.jpg
Foto: Sven Janssen

Im Rahmen des Jubiläumskonzertes am 27.04.2019 erhielten für jeweils 50 Jahre aktives Singen im Chor Margot Beck (links) und Susanne Cellmer (rechts) eine Urkunde des Sängerbundes Schleswig-Holstein, überreicht durch dessen Präsidenten Bernd Küpperbusch.

foto_sc_212309A_k2.jpg
Foto: Susanne Cellmer

Auf unserer Weihnachtsfeier und späteren Chorproben wurden Chormitglieder für langjähriges Singen im Chor geehrt (von links nach rechts):

  • Annemagret Kühntopf (1. Vors.)
  • Alexander und Heidrun Schmidt, Maren Jeß: Blumen vom Chor für 35 Jahre Chorsingen
  • Margrit Nöhren: Blumen vom Chor für 30 Jahre Chorsingen
  • Bertram Wittrin: Urkunde und Blumen vom Chor für 10 Jahre Chorsingen
  • Dagmar und Sabine Klöß: Blumen vom Chor für 35 Jahre Chorsingen
  • Maria Brecht: Urkunde und Blumen vom Chor für 10 Jahre Chorsingen
  • Monika Wünsche: Blumen vom Chor für 35 Jahre Chorsingen
  • Christiane Rulle und Renate Strack: für 25 Jahre Singen im Chor Urkunde und Nadel vom Schleswig-Holsteinischen Sängerbund sowie Blumen vom Chor
  • Auf dem Bild fehlen Jutta Roth (35 Jahre Chorsingen) und Irmgard Garbs (20 Jahre Chorsingen), beide geehrt mit Blumen vom Chor